Wer macht unser Olivenöl?

Wir arbeiten heute mit Erzeugern in Italien, Spanien und Griechenland. Dabei treibt uns der Gedanke, dass Oliviers wie moderne Winzer werden müssen – und wir als Kunden die Qualitäten einzelner Regionen und Sorten schätzen lernen.

Die Olivenöle kosten pro Liter im Literkanister etwa zwischen 15 und 29 Euro (größere Gebinde werden im Verhältnis billiger, kleine teurer, weil wir tatsächliche Kosten weitergeben). Dabei unterscheiden sich zwischen den Ländern die Kosten für die Handarbeit bei der Ernte stark (zum Beispiel, weil es in Griechenland und Spanien Wanderarbeiter gibt, in Italien hingegen kaum). Deshalb sind italienische Öle in der Regel etwas teurer.

Unsere Öle sind nach Ländern sortiert:

No. 1 – 10 Italien

No. 11 – 20 Spanien

No. 21 – 30 Griechenland

Dabei kommt es vor, dass ein Öl von verschiedenen Erzeugern gemacht wird (z.B. No. 7 in Apulien von Familie Lombardi und der Cooperative Emanuele de Deo), wobei beide Öle dann tatsächlich in allen Parametern vergleichbar sind.

 

Unsere Olivenöl-Produzenten sind

in Italien

No. 2  Sizilien  Klaus und Gunter di Giovanna 

No. 3  Kalabrien Familie Librandi

No. 7  Apulien Familie Lombardi und die Cooperativo Emanuele de Deo

No. 9  Toskana Adriano und Andreas März

No. 10  Toskana-Chianti Giacomo Grassi und Fiametta Nizzi Grifi

 

in Spanien

No. 11  Katalonien Josep Maria Mallafré

 

in Griechenland

No. 23  Korinth Dimitrios Sinanos

No. 24  Achaia Petros Livanis

No. 27  Messenien Kooperative Eleonas

No. 29  Kreta Edith und Yannis Fronimakis und Manolis Psyllakis

Außerdem produzieren wir verschiedene nativ während der Verarbeitung mit Kräutern oder Früchten aromatisierte Olivenöle (d.h. beim Orangenöl kommen tatsächlich frische Orangen mit in die Mühle usw., die Öle sind nicht nachträglich aromatisiert). Eine Übersicht gibt es hier.